Drucken

Bewegtes Lernen

Gemeinsam mit VS möchten wir bewegtes Lernen in Schulen fördern: Lernen mit allen Sinnen, denn der Kopf braucht zum Lernen den ganzen Körper. Nur mit ausreichend Bewegung ist erfolgreiches, ganzheitliches Lernen möglich.

VS – Vereinigte Spezialmöbelfabriken

Die Anforderung von VS, welche sich in deren Raumlösungen widerspiegelt, ist: „Um Bildungsziele sowie Gesundheit in der Schule nachhaltig zu realisieren, muss mehr Körperlichkeit und soziale Interaktion in den Schulalltag integriert werden. Schulräume müssen durch ihre Gestaltung und Einrichtung mehr innere und äußere Bewegung einfordern.“ (vgl. Bundesarbeitsgemeinschaft-für-Haltungs-und-Bewegungsförderung)

Bewegte Lern-Räume gestalten

Damit sich Kinder gesund entwickeln und selbstbestimmt lernen können, brauchen sie Räume, die ihnen Entfaltungsmöglichkeiten eröffnen:
– Räume, die ihrem natürlichen Bewegungsdrang gerecht werden.
– Räume, die zum Wohlbefinden und dadurch zum Lernerfolg beitragen.

Eine flexible Raumgestaltung schafft neue, situationsgerechte Anreize und hält die Aufmerksamkeit sowie Konzentration der Kinder aufrecht. Leichte, wandelbare Einrichtungsgegenstände sind gefragt, um der jeweiligen Lehr- und Lernform gerecht zu werden. Im Idealfall können die Kinder selbst kreativ werden und den Raum nach ihren eigenen Bedürfnissen gestalten, wodurch individuell angepasste Lernumgebungen entstehen.

Flexibles Inventar ist nicht an einen Raum oder eine Anwendung gebunden, sondern kann mobil im gesamten Gebäude abwechslungsreiche Situationen schaffen. Die schnelle Veränderbarkeit der Einrichtungsgegenstände ermöglicht es, einen Raum multifunktional nutzbar zu machen und dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder Freiraum zu geben.

Stapelstein – Natürlich in Bewegung

Dynamische Objekte, die in Wechselwirkung zur körpereigenen Bewegung stehen greifen den natürlichen Bewegungsdrang auf und sind dadurch besonders anregend.
Durch die Leichtigkeit und Widerstandsfähigkeit kann der Stapelstein von Klein bis Groß verwendet werden. Kinder und Erwachsene nutzen den Stapelstein als gemeinsame Basis für Spiel-, Lern- und Bewegungshandlungen.

Lernerfolge durch Bewegung steigern

Beim bewegten Lernen in Lebensgröße können Lösungsvarianten aktiv und ganzheitlich erprobt werden. Durch eine spielerische Atmosphäre verlieren Kinder Hemmungen und finden losgelöst und motiviert, Schritt für Schritt zum angestrebten Ziel.

Individuelle Förderung bedeutet Situationen zu schaffen, in denen jedes Kind seine Kompetenzen entwickeln, Verantwortung für seinen Lernprozess übernehmen kann und seine Fortschritte sichtbar werden.