Drucken

Seit Februar 2017 begleiten wir das Projekt des württembergischen Leichtathletik-Verbandes „WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT“ für Grundschulkinder der 1. bis 4. Klassenstufe

Im Rahmen eines Schulsporttages werden an einem Vormittag zahlreiche Bewegungsstationen zum Laufen, Springen und Werfen aufgebaut. Nicht der Wettkampf, sondern das Sammeln von neuen Bewegungserfahrungen und der Spaß am Sport stehen im Vordergrund.

Seit 2019 sind wir mit den Stapelsteinen und Kreiselsteinen auch an weiterführenden Schulen mit herausfordernden Bewegungsstationen innerhalb der „WLV-YOUletics“ Tour mit dabei. Die Stationen bieten eine Vielzahl abwechslungsreicher und individueller Bewegungsimpulse, wodurch das Selbstkonzept der Kinder gefördert und gefordert wird.

Neben der Förderung körperlicher und motorischer Voraussetzungen, wird die Ausprägung kognitiver, emotionaler und motivationaler Fähigkeiten fokussiert. Zusätzlich werden soziale und teamorientierte Fähigkeiten gefördert.

tephan Schenk (Erfinder des Stapelsteins) und René Stauß (Bildungsreferent WLV)
Stephan Schenk (Erfinder des Stapelsteins) und René Stauß (Bildungsreferent WLV)

Wir freuen uns auf die kommenden Bewegungstage und sagen Danke an den WLV und insbesondere an Rene Stauß für die tolle Kooperation!

Mehr Informationen und das jeweilige aktuelle Ausschreiben der Projekte findet ihr unter www.wlv-sport.de